Teamwork makes the dream work...

 

Ronja

Inspiriert von meinen persönlichen Yogaerfahrungen und dem Gefühl, was Yoga bei mir auslöst, wächst meine Liebe dazu stetig. Als wir im August 2020 unser erstes kleines Yogaretreat im Kanu-Camp veranstaltet haben, wussten Jacqueline und ich direkt: das darf gerne größer werden. Und nun stehen wir hier: voller Stolz auf unser 1. Yogafestival in Lingen!

 

Jacki

Meine persönliche Liebe zum Yoga fand ich in Marokko, als ich für einen Yoga-Reiseveranstalter gearbeitet habe. Durch verschiedenste Yogalehrer auf den Reisen durfte ich eine Menge lernen und meine Praxis immer mehr verbessern. Seitdem Ronja und ich die Leitung vom Camp übernommen haben, träumten wir von einem Yogafestival im Kanu-Camp. Jetzt bin ich voller Freude über diesen wunderbaren Tag und freue mich schon auf das nächste Mal.

 

Barbara

Ich liebe dieses Gefühl der Gemeinschaft, wenn viele Gleichgesinnte zusammenkommen und eine ganz besondere Energie entsteht. Seit 2019 unterrichte ich Yoga in meinem kleinen Studio Happy Yoga Lingen auf dem wunderschönen Ilex-Hof in Lingen-Clusorth. Die Idee ein Yogafestival in Lingen ins Leben zu rufen, war schon lange ein echter Herzenswunsch von mir. Als ich 2020 Ronja und Jacki darauf ansprach, das Festival im Kanu-Camp Lingen zu veranstalten, waren die Beiden sofort „on fire“. Es war ein wunderschönes Erlebnis, das den Wunsch nach mehr erweckt.

Josie (Aussie-Mix)

Unser Festival-Maskottchen für peace & happiness😊

 

Teamwork

Das 1. Lingener Yogafestival mit dem Motto „come together for peace and happiness“ legte seinen Fokus auf ein inspirierendes Miteinander, Gesundheit, Natur und Familie. Dabei ist jeder von uns die Inspiration für diesen wundervollen Tag gewesen!

Viele, inspirierende Gespräche im Vorfeld mit jeder Menge positiven Vibes und Frauenpower brachten uns direkt auf einen guten Weg. Wir sind sehr dankbar, dass die Idee auch im Außen gut aufgenommen wurde. Die Stadt Lingen gab sofort grünes Licht für ihre Unterstützung und so konnten wir in die Planung gehen.

Dieser Sonntag wurde zu einem Erlebnis, das weit über das Praktizieren von Asanas hinausging: 
An diesem herrlichen Tag konntest du dich mit dir selbst und anderen verbinden, singen, tanzen, lachen, schwitzen, weinen, Energie spüren und glücklich sein. Raum und Weite für Neues tat sich auf: Inspiration, Freundschaften, Impulse, Entspannung und Lebendigkeit. Wir wollten dir den Tag so gestalten, das du ein Gefühl von Kurzurlaub mit nach Hause nimmst. Dabei ging es nicht darum, dass du unendlich viele Workshops belegst, sondern einfach mit Neugier und Offenheit in vielleicht noch Unbekanntes eintauchen konntest. Dabei entstand ein schönes Gefühl von Gemeinschaft und Verbundenheit. 

Wir freuen uns schon jetzt auf das nächste Jahr.


Namasté & happy summertime,
Ronja, Jacki, Barbara & Josie

 


totop